Warum Mediterran ?

Ganz einfach, weil ich für meine Brötchen ein Spezialmehl *Mediterran* verwendet habe.

 

Es besteht aus ausgesuchten französischen Weizenspezialitäten

welche einfach vorzüglich für Hefegebäck wie Brötchen, Baguette, Ciabatta und Pizza ist.

 

Bestellt habe ich das Spezialmehl wie immer bei Teeträume und 2,5 kg kosten dort nur 3,40 Euro.

 

Rezept:

 

Zutaten und Zubereitung

 

280 ml Wasser

10   g frische Hefe

1    Tl Zucker

 

Diese drei Zutaten im Thermomix bei 37°C / 2 Min. / St. 2 vermischen. 

 

250 g Weizenmehl Typ 405

250 g Spezialmehl Mediterran

1,5 Tl Salz

 

zuwiegen und das Ganze 2 Minuten / Teigstufe kneten.

 

Der fertige Teig sollte sehr elastisch sein und kaum Rückstände im Mixtopf hinterlassen.

 

Nun bitte den Teig ohne ihn nochmal von Hand zu kneten zu einer Kugel formen und in eine Schüssel legen. Diese mit einer Plastiktüte abdecken und den Teigling so 60 Minuten ruhen lassen. Ich empfehle tatsächlich eine Plastiktüte weil nur unter dieser ein tropischer Zustand erreicht werden kann.

 

Nach Ablauf der 60 Minuten den Teigling auf eine Backunterlage kippen und OHNE nochmaligem verkneten eine Rolle formen. Diese dann mit einer Teigkarte in 12 Stücke teilen und daraus die Brötchen schleifen. Sie sollten dabei schön Spannung bekommen !

 

Die Teiglinge werden nun auf den leicht gefetteten Stein oder ein Backblech gelegt NICHT eingeritzt, mit einem Baumwolltuch abgedeckt und man lässt sie so noch weitere 30 Minuten gehen.

 

In der Zwischenzeit heizt man den Ofen auf 240°C vor.......die hohe Temperatur ist unbedingt nötig damit  eine schöne Kruste entstehen kann !

 

Bevor die Teiglinge nun in den Ofen geschoben werden, ritzt man sie JETZT mit einem Messer ein oder man verwendet einen Brötchendrücker.

 

Den Stein oder das Blech bitte unbedingt auf den untersten Einschub im Ofen stellen und die Teiglinge 10 Minuten bei 240°C backen danach die Temperatur auf 210°C reduzieren und weitere 10 Minuten zu Ende backen.

 

Ich wünsche Gutes Gelingen

Eure

 

 

 

Nachsatz:

Dieser Teig eignet sich auch sehr gut für die Übernacht-Methode.