Variationen zu Sylvia´s Lieblingsbrötchen

HIER nach dem Salz-Hefe-Verfahren

 

 

Ich habe probiert meine Brötchen nach dem Salz-Hefe-Verfahren herzustellen und muß sagen, das hat echt gut geklappt.

 

Die Brötchen sind locker, knusprig, der Teig ließ sich sehr gut verarbeiten und hat am Ende seiner Gehzeit richtig Blasen geschlagen.....ähnlich wie bei der Verarbeitung mit Sauerteig und ich finde sie schmecken noch aromatischer als mit herkömmlicher Herstellung.

 

Am nächstem Tag sind die Brötchen noch schön weich und könnten ohne weiteres aufbacken gut verzehrt werden.

 

Wie habe ich das gemacht ???

 

Ich habe

 

100 g Wasser 

10   g Hefe

10   g Salz

 

verrührt und abgedeckt 5 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen........man kann das Gemisch aber auch bis zu 48 Stunden stehen lassen und anschließend verwenden.

Nach Ablauf der 5 Stunden, habe ich meinen Teig wie im Rezept für die Lieblingsbrötchen angesetzt und dabei lediglich die schon verwendeten 100g Wasser und das  Salz abgezogen.

 

Einfach die Salz-Hefe-Mischung zuerst in den Mixtopf geben, die restlichen 220g Wasser zuwiegen und den Teig bei Raumtemperatur 1 Stunde stehen lassen....Teiglinge formen, diese nochmals 30 Minuten gehen lassen, zum Schluß einschneiden, besprühen und bei 240°C 20 bis 25 Minuten knusprig backen.

HIER geht es zum Rezept meiner Lieblingsbrötchen 

Klick auf die Grafik

Sinn des Ganzem.......die Lieblingsbrötchen schmecken ja erst so richtig aromatisch, wenn der komplette Teig ein paar Tage im Kühlschrank steht....wer diese Zeit nicht hat, den Teig reifen zu lassen, dem empfehle ich mal diese Methode und Ihr werdet begeistert sein.

Gutes Gelingen wünscht